Schulinspektionsergebnisse

Hamburg, den 28.02.2013

Als eine der letzten Schulen des ersten Durchgangs  wurde die Schule Cranz im Dezember 2012 inspiziert.

Zunächst wurde unsere Schule aufgefordert, eine Reihe von schriftlichen Dokumenten und Daten der Schule einzureichen.

Dazu zählten zum Beispiel das Schulprogramm, das Leitbild, Dokumente zur Schul- und Unterrichtsentwicklung, unser Fortbildungsprogramm sowie die Ziel- und Leistungsvereinbarungen.

Sämtliche Eltern und Schülerinnen und Schüler der Klassen drei und vier konnten in einer Onlinebefragung ihre Meinung zur Schule, zur Schulleitung und zum Unterricht anonym abgeben.

Anschließend kam das Inspektionsteam für zwei Tage zu uns in die Schule und führte diverse Unterrichtsbesuche und Interviews mit der Schulleitung, den Lehrkräften, den Schülerinnen und Schülern sowie dem Verwaltungspersonal durch. An diesen zwei Tagen führte das Inspektionsteam 28 Unterrichtsbeobachtungen durch und bewertete anhand von 30 Kriterien den gesehenen Unterricht.

Der „Orientierungsrahmen Schulqualität“, in dem die Kriterien für eine „gute Schule“, beschrieben werden, wurde zur Bewertung dieser Fülle von Daten, Meinungen und Beobachtungen herangezogen.

Auf dieser Grundlage wurden am 09.01.2013 im Rahmen einer Schulkonferenz der interessierten Schulöffentlichkeit durch den Leiter des Inspektionsteams, Herrn Lilienthal, die Ergebnisse vorgestellt.

Nicht nur die Schulleitung und das Mitarbeiterteam der Schule Cranz, sondern auch die Eltern waren auf das Ergebnis gespannt und freuen sich nun über die positive Beurteilung durch die Schulinspektion, die wir Ihnen im Folgenden kurz darstellen wollen:

  • In keinem der 13 untersuchten Bereiche wird die Schule Cranz als schwach (Stufe 1) eingestuft und lediglich in fünf Bereichen (Stufe 2) wurden uns mehr Schwächen als Stärken zurückgemeldet!
  • In sieben Bereichen wurden mehr Stärken als Schwächen ausgemacht (Stufe 3). Diese zweithöchste Kategorie wurde uns unter anderem in den wichtigen Bereichen „Förderkonzepte entwickeln“ und „Unterrichten, Lernen, Erziehen“ zugestanden.

Diese hohe Unterrichtsqualität und die gute Förderung der Schülerinnen und Schüler an unserer Schule trägt mit dazu bei, dass die Zufriedenheit bei Schülern, Eltern und Mitarbeitern außerordentlich hoch ist. Die Schulinspektion stufte unsere Schule im Bereich „Zufriedenes Personal, zufriedene Schülerschaft, Eltern und Betriebe“ in die höchste zu erreichende Kategorie (Stufe 4) ein.

Auf dieses Ergebnis sind wir stolz und wir freuen uns über die gute Beurteilung unserer schulischen Arbeit! Wir sehen sie als Bestätigung für die erfolgreichen Anstrengungen der vergangenen Jahre und nehmen sie zugleich als Verpflichtung, in Zukunft weiter so engagiert und erfolgreich zu arbeiten.

Selbstverständlich nehmen wir auch die kritischen Beobachtungen der Schulinspektion als hilfreiche Anregungen auf, die Qualitätsentwicklung an unserer Schule zu sichern und weiterzuentwickeln.

Einige Originalzitate aus dem Bericht der Schulinspektion sollen abschließend diesen Bericht abrunden:

„Insgesamt stellt die Schule damit eine gute Unterrichtsqualität her.“

„Die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler gelingt im Unterricht der Schule Cranz bereits auf einem verhältnismäßig hohen Niveau…“

„Teamarbeit im Kollegium ist für eine stabile und durchgängige Unterrichtsqualität von besonderer Bedeutung. Sie spielt an der Schule Cranz eine große Rolle.“

Wir sind stolz und froh, dass die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt:

„Der Schule gelingt es, gemeinsam mit dem Elternrat die Elternschaft am Schulleben und an der schulischen Entwicklung zu beteiligen.“

 Christoph Serrer

Schulleiter