Besuch des Energiebergs

Energieberg: Der gebändigte Drache

Die 4.Klasse der Schule Cranz macht sich am 06.09.2018 auf den Weg, dem Energieberg Georgswerder einen Besuch abzustatten.

Am Fuße des Energiebergs links vom Eingang liegt das Informationszentrum. Dort dokumentiert eine Ausstellung die Geschichte des Berges. Besonders sehenswert ist der Multimedia-Film „Der gebändigte Drache“. Er zeigt eindrucksvoll die Entwicklung des Ortes von einer einfachen Wiese zu einer hochgiftigen Mülldeponie und zum jetzigen Energieberg. Die Kinder können sich einen zweiminütigen animierten Film ansehen.

Verschwunden ist das Gift also nicht, sondern lediglich im Berg eingeschlossen. „Insgesamt liegen hier 200.000 Tonnen Giftmüll in der Erde – ein gebändigter Drache, aber immer noch ein Drache“, erklärt Dr. Volker Sokollek, der bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg für Bodenschutz und Altlasten zuständig ist.

Nach dem Film und einem Gang durch die Ausstellung geht es auf dem Horizontweg einmal um den Berg, der den Kindern einen schönen Blick auf die Stadt bietet.

Zurück in der Schule werden die Schülerinnen und Schüler im Kunstunterricht kreativ.         In Kleingruppen erarbeiten sie zunächst Skizzen sowohl vom gebändigten als auch vom ausgebrochenen Drachen und setzen anschließend ihre Entwürfe bildnerisch eindrucksvoll mit unterschiedlichen Techniken (Kohle, Tusche, Kreide, Bleistift) um.

Ein Ausflug, der eine lange Zeit die Köpfe, Hände und Herzen der Kinder bewegt.

 

Jutta Pruchner

Kulturbeauftragte