Aktuelles

Hamburg, den 16.04.2021

Liebe Eltern,

anbei finden Sie Elternanschreiben zur Information über die freiwilligen Schnelltestungen in der VSK übersetzt in acht Sprachen sowie in einfacher Sprache.

Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-tur[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-spa-ES[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-rus[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-pol[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-fre-FR[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-fas[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-eng-GB[2] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-einfach[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-deut[1] Muster-Infoschreiben-Eltern VSK-eng-GB[1]

Hamburg, den 15.04.2021

Liebe Eltern,

die Aussetzung der Präsenzpflicht und Verbot von Schulfahrten wird verlängert

Entsprechend der aktuellen Infektionslage wird die Aussetzung der Präsenzpflicht in Schulen bis zum 30.04.2021 verlängert.

Das Verbot von Schulfahrten wird aus formalen Gründen zunächst bis zum 30.04.2021 verlängert. Alle Schulen sollten sich aber darauf einstellen, dass in diesem Schuljahr keine Schulfahrten mehr möglich sein werden.

Schnelltests und medizinische Masken ab dem 19.04.2021 auch für Vorschulklassen

Mehrere Grundschulen und Eltern haben sich in den letzten Tagen mit der Frage an die Schulbehörde gewandt, ob nicht auch die Kinder in der Vorschulklassen zumindest auf freiwilliger Basis an den Schnelltestungen teilnehmen können. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen über die Tests mit jüngeren Kindern und zur Erhöhung der Sicherheit an den Schulen sollen deshalb ab Montag, 19.04.2021, auch die Schülerinnen und Schüler der Vorschulklassen (VSK) zweimal wöchentlich in der Schule einen Schnelltest durchführen.

Um die nötigen Erfahrungen zu sammeln, sind diese Testungen für die Kinder bzw. ihre Eltern zunächst freiwillig. Da sich die Kinder selbst testen, ist allerdings keine explizite Einwilligungserklärung der Eltern notwendig.

Information für Eltern zur freiwilligen Durchführung von Corona-Selbsttests für Laien in den VSK

Hamburg, den 01.04.2021

Liebe Eltern,

angesichts der rasant steigenden Infektionszahlen hat der Ham

burger Senat gestern weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. So gelten ab Freitag in der Zeit von 21 bis 5 Uhr nächtliche Ausgangsbeschränkungen, körpernahe Dienstleistungen dürfen nicht mehr angeboten werden, und die Kitas kehren zur erweiterten Notbetreuung zurück. Die neuen Maßnahmen gelten vorerst bis 18. April. Im Schulbereich wird es keine erheblichen Veränderungen geben.

Neu ist: Nach den Osterfeiertagen werden Schüler-Selbsttests verpflichtend. 

Die Schulbehörde führt ab Dienstag, 6. April, für alle Schülerinnen und Schüler an Hamburgs allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, die an Präsenzangeboten, Klausuren und Prüfungen teilnehmen, die Pflicht zur Durchführung eines Selbst-Schnelltests ein. Grundsätzlich sind wöchentlich zwei Schnelltests pro Schüler vorgesehen, die jeweils morgens mit Beginn des Präsenzunterrichts in der Schule durchzuführen sind.

Bitte entnehmen Sie die genaueren Details dazu dem folgenden Elternbrief: Information für Eltern zur Schnelltestpflicht für Schülerinnen und Schüler ab dem 06.04.2021

Eltern-Info-Testpflicht-einfach[1] Eltern-Info-Anschreiben-spa-ES[1] Eltern-Info-Anschreiben-tur[1] Eltern-Info-Anschreiben-rus[1] Eltern-Info-Anschreiben-rus[1] Eltern-Info-Anschreiben-pol[1] Eltern-Info-Anschreiben-fas[1] Eltern-Info-Anschreiben-eng-GB[1] Eltern-Info-Anschreiben-ara-EG[1]

 

Der  aktualisierte Muster-Corona-Hygieneplan mit Testpflicht unserer Behörde gilt ab dem 06.04.2021.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien, trotz der vielen Einschränkungen, die Sie in den letzten Wochen erleben mussten und der leider nach wie vor hohen Infektionszahlen in Hamburg, erholsame und schöne Ostertage.

Geben Sie aufeinander Acht und bleiben Sie gesund!

Ihr Schulleiter

Christoph Serrer

Hamburg, den 24.03.2021

Liebe Eltern unserer GBS-Kinder,

bitte beachten Sie unsere Abfrage zur GBS-Nachmittagsbetreuung für den Zeitraum vom 06.04.2021 – 16.04.2021

Abfrage GBS 06.04.2021 -16.04.2021

Hamburg, den 19.03.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie unsere  Abfrage zu den freiwilligen Selbsttests für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4

Informationsschreiben dazu auf anderen Sprachen finden Sie hier:

Arabisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_AR

Englisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_EN

Farsi: Muster-Infoschreiben-Eltern_Farsi

Französisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_FR

Polnisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_PL

Russisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_RU

Spanisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_ES

Türkisch: Muster-Infoschreiben-Eltern_TR

 

Hamburg, den 18.03.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie den Corona-Hygieneplan der Schule Cranz, gültig ab dem 15.03.2021 . Die rot markierten Passagen sind die Spezifika unserer Schule.

 

Hamburg, den 15.03.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie Elternbrief zum Einsatz von Corona-Selbsttests!

Hamburg, den 15.03.2021

Liebe Eltern unserer GBS-Kinder,

bitte beachten Sie die folgende Abfrage GBS 22.03.2021 – 01.04.2021!

 

Hamburg, den 13.03.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie den Muster-Corona-Hygieneplan-10. Fassung unserer Behörde (gültig ab dem 15.03.3021.

Hamburg, den 12.03.2021

Elternbrief zur Maskenpflicht nach den Märzferien

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen zeitnah die folgende, aktuelle Information zukommen lassen:

Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske wird mit der Schulöffnung nach den Märzferien auf alle Jahrgänge an den Schulen ausgeweitet, auch auf die Schülerinnen und Schüler in der Grundschule. Ausgenommen bleiben allein die Schülerinnen und Schüler in den Vorschulklassen (VSK). Im Falle der Schülerinnen und Schüler gilt als Standard die sogenannte OP-Maske als medizinische Maske.

Nicht medizinische Masken können lediglich für eine Übergangszeit von wenigen Tagen in der ersten Schulwoche bei Schülerinnen und Schülern in der Grundschule noch akzeptiert werden.

Kinder-OP-Masken sind in Drogeriemärkten erhältlich oder können im Internet bestellt werden.

Damit die Qualität gesichert ist, achten Sie bitte auf die N-Zertifikatsnummer für die Kindermasken EN14683.

Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind täglich eine Maske (beim zusätzlichen Besuch der GBS bitte eine zweite Maske) mitzugeben. Eine Ersatzmaske für alle Fälle sollte bitte auch vorhanden sein.

Diese Information an Sie erfolgt zeitnah, damit die Masken nicht ausverkauft sind, beziehungsweise bevor die Preise der Masken sich durch den erhöhten Bedarf eventuell erhöhen.

Wir freuen uns, Ihre Kinder in der nächsten Woche endlich wiederzusehen!

Geben Sie aufeinander Acht und bleiben Sie gesund!

Ihr Schulleiter

Christoph Serrer

 

 

Hamburg, den 01.03.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie unseren aktuellen Elternbrief zu der geplanten Schulöffnung ab dem 15.03.2021: Elternbrief zur geplanten Schulöffnung ab dem 15.03.2021

Bitte lesen Sie auch diese Elternbriefe:

Elternbrief vom 21.02.2021

Elternbrief vom 22.01.2021Hamburg, den 22.02.2021

Hamburg, den 22.02.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie das veränderte Verfahren zur Änderung der Ferienbetreuung und eventuelle Gebührenerstattung

Elternschreiben Änderung Ferienbetreuung 2021

 

Hamburg, den 21.02.2021

Liebe Eltern,

seit dem 16. Dezember 2020 hat kein regulärer Unterricht mehr in der Schule stattgefunden.

In dieser Zeit haben Sie Ihre Kinder zu Hause bei der Bewältigung der Aufgaben unterstützt, die Ihnen von den Lehrerinnen zur Verfügung gestellt wurden. Deshalb möchte ich mich bei Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihren häuslichen Einsatz bedanken! Sie haben damit zur Eindämmung der Corona-Pandemie aktiv beigetragen.

Ein besonderer Dank gilt meinen Kolleginnen, die neben der Bereitstellung und der Korrektur des Materials auch digitale Angebote anbieten, um mit den Kindern ihrer Klasse kommunizieren. Dies geschieht in sehr unterschiedlichen Organisationsformen, die oftmals sehr zeitaufwändig in der Vorbereitung und Durchführung sind und viele Lehrkräfte deutlich über ihre reguläre Stundenzahl beanspruchen.

Liebe Kolleginnen, meinen herzlichen Dank dafür!

Wie Sie der Presse und den Mitteilungen unserer Behörde entnehmen konnten, gestaltet sich der Ausblick auf die Zeit nach den Märzferien, unter Vorbehalt, optimistisch. Dennoch ist noch nicht entschieden, ob dann Präsenzunterricht, Wechselunterricht oder eine Befreiung vom Präsenzunterricht stattfinden wird.

Bitte beachten Sie die Hinweise, die wir zu diesem Thema auf unserer Homepage veröffentlichen und schauen während der Ferien in Ihren Mailaccount, damit Sie von den Klassenleitungen über den Schulstart nach den Märzferien via Mail informiert werden können.

Bitte beachten Sie unseren aktuellen Elternbrief vom 21.02.2021 Elternbrief vom 21.02.2021.

Auch für die anstehenden Märzferien möchten wir Sie auf die bestehenden Quarantäneregeln bei Reisen in Risikogebiete im Ausland hinweisen.

Personen, die sich während der Märzferien in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich unmittelbar nach Einreise in Hamburg für mindestens fünf Tage in Quarantäne begeben. Sie dürfen die Schule nicht betreten. Es ist ein Test nach Ablauf der fünf Tage Quarantäne möglich. Falls kein Test durchgeführt wird, gilt eine Quarantäne von weiteren fünf Tagen (siehe auch https://www.hamburg.de/faq-reisen/). Das zuständige Gesundheitsamt ist unbedingt zu informieren.

Die aktuelle Liste der Länder, die vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete (Gebiete mit neuen Virusvarianten, Hochinzidenzgebiete und Risikogebiete) eingestuft werden, finden Sie hier: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Regelungen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten beziehen sich ausschließlich auf Risikogebiete außerhalb der Bundesrepublik. Wenn Sie aus innerdeutschen Risikogebieten nach Hamburg zurückkehren, unterliegen Sie keiner Quarantänepflicht. Bitte halten Sie die allgemeinen Hygieneregeln an Ihrem Reiseziel während Ihres Aufenthalts sehr gut ein und achten Sie vor dem Schulbesuch Ihres Kindes in besonderem Maße darauf, dass sich keine Corona-typischen Krankheitssymptome entwickelt haben bzw. reagieren Sie ansonsten entsprechend.

Wir bitten Sie als Sorgeberechtigte, die folgende Erklärung (siehe Download) auszufüllen und diese am ersten Schultag nach den Märzferien an die Klassenlehrkraft oder zuständige Lehrkraft Ihres Kindes zu geben.

Reiserückkehrer März 2021

Hamburg, den 11.02.2021

Liebe Eltern,

gestern wurde beschlossen, die bestehenden Regeln für die Hamburger Schulen bis vorerst 26. Februar 2021 – also bis zu den Hamburger Märzferien – zu verlängern. Für Hamburg bedeutet dies, dass die Präsenzpflicht weiterhin aufgehoben ist und Distanzunterricht erteilt wird. Das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler im Regelfall zuhause lernen.

Damit folgt Hamburg dem Beispiel anderer Bundesländer. Wir wissen, dass wir damit den Familien viel zumuten – doch es ist für die Bekämpfung der Pandemie entscheidend, dass die große Mehrheit der Eltern diesen Beitrag leistet.

Es wird ausdrücklich an alle Eltern appelliert, ihre Kinder nicht zur Schule zu schicken.

Eltern, für deren Kinder es keine andere Betreuungsform gibt, haben die Möglichkeit, ihre Kinder weiterhin zur Schule zu schicken, wo sie unter pädagogischer Anleitung angemessen betreut werden.

Hamburg. den 06.02.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie unseren aktualisierten ergänzenden Corona-Hygieneplan:

8. Ergänzender Corona-Hygieneplan der Schule Cranz gültig ab dem 08.02.2021

Die Änderungen beziehen sich u.a. auf die Anpassung bei der Maskenregelung an Schulen

Mit Blick auf die für die gesamte Stadt beschlossene erweiterte Maskenpflicht für Personen über 14 Jahre u.a. beim Einkaufen und im ÖPNV wird auch der Muster-Corona-Hygieneplan für alle Schulen an dieser Stelle angepasst. Unter Ziffer 0 „Vorübergehende Einschränkung des Schul-betriebs“ wird die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) dahingehend ge-schärft, dass es sich künftig bei Erwachsenen sowie Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren um einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine Schutzmaske mit technisch höherwertigem Schutzstandard handeln muss. Dies sind standardmäßig die sogenannten OP-Masken, es können aber natürlich auch CPA, KN95- sowie FFP 2-Masken sein. MNB aus Stoff sind damit bei Schülerinnen und Schülern ab 14 Jahren sowie bei allen an den Schulen tätigen Personen nicht mehr zulässig. Den aktualisierten Muster-Corona-Hygieneplan finden Sie unter https://www.hamburg.de/14709468/.

Anbei ein Link zu den kostenlosen Unterrichtsmaterialien (für die Zeit des Lockdowns) des Mildenberger-Verlags: Notfall-Lernpakete in der Coronakrise

 

Hamburg, den 28.01.2021

Liebe Eltern,

das Halbjahreszeugnis Ihres Kindes macht Sorgen? Für diesen Fall haben die Regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ) der Schulbehörde einen telefonischen Zeugnisdienst eingerichtet Zeugnissorgen?

Hamburg, den 22.01.2021

Liebe Eltern,

die 16 Ministerpräsidenten/Ministerpräsidenten und unsere Bundeskanzlerin haben beschlossen, die bestehenden Regeln für die Schulen bis zum 14. Februar 2021 zu verlängern.

Für Hamburg bedeutet dies, dass die Präsenzpflicht weiterhin aufgehoben ist. Damit folgt Hamburg dem Beispiel anderer Bundesländer.

An den Hamburger Schulen wird bis zum 14. Februar weiterhin Distanzunterricht erteilt. Das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler im Regelfall zuhause lernen.

Es wird ausdrücklich an alle Eltern appelliert, ihre Kinder nicht zur Schule zu schicken.

Nur Eltern, für deren Kinder es keine andere Betreuungsform gibt, haben die Möglichkeit, ihre Kinder weiterhin zur Schule zu schicken, wo sie unter pädagogischer Anleitung angemessen betreut werden.

Elternbrief vom 22.01.2021.

 

Hamburg, den 13.01.2021

Liebe Eltern, bitte beachten Sie unseren aktuellen Ergänzenden Corona-Hygieneplan in der 7, überarbeiteten Fassung, gültig ab dem 13.01.2021.

Die 6. überarbeitete Fassung wurde durch eine Ziffer 0 „Vorübergehende Einschränkung des Schulbetriebes ab 11.01.2021“ ergänzt. Hier wird u.a. noch einmal verdeutlicht, dass in der aktuellen Situation die im Dezember auch für Grundschülerinnen und -schüler erlassene Maskenpflicht weiterhin Bestand hat: „Schülerinnen und Schüler haben auch in der Grundschule eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Schülerinnen und Schüler können die MNB auf dem Außengelände, in der Kantine, im Sportunterricht und beim Essen absetzen. Die Maskenpflicht gilt nicht für die Kinder in der VSK.“  Es handelt sich hierbei wie bei anderen Regelungen auch um Maßnahmen des verstärkten Infektionsschutzes, die zurückgefahren werden können, wenn sich das Infektionsgeschehen in der Gesamtbevölkerung wieder reduziert hat.

7. Ergänzender Corona-Hygieneplan der Schule Cranz gültig ab dem 13.01.2021

Hamburg, den 13.01.2021

Liebe Eltern der Klassen 1 -3,

unsere Klassenleitungen der Klassen 1 – 3 werden in den nächsten Tagen mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um die Durchführung und Terminierung der diesjährigen Lernentwicklungsgespräche (LEG) mit Ihnen zu vereinbaren.

Hamburg, den 11.01.2021

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie: Ab dem 16.12.2020 bis zumindest dem 31.01.2021 müssen auch die Grundschulkinder eine Mund- Nasen- Bedeckung im Unterricht und auf dem Gelände tragen!

Hamburg, den 07.01.2021

Liebe Eltern,

auf der Konferenz der Kanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am Dienstag dieser Woche wurde nicht nur eine Verlängerung des bundesweit geltenden Lockdowns bis zum 31.01.2021 beschlossen, sondern die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wurden, aufgrund der nach wie vor hohen Infektionszahlen, sogar verschärft.

Die Präsenzpflicht wird bis zum 31.01.2021 ausgesetzt und die Kontakte sollen weiter eingeschränkt werden. So darf z.B. neben den Mitgliedern des eigenen Haushalts nur noch eine weitere Person getroffen werden.

Kinder sollen in dieser Zeit, wann immer möglich, zu Hause betreut werden.

Bitte halten Sie sich über die aktuellen diesbezüglichen Informationen über unsere Homepage: https://schule-cranz.hamburg.de/aktuelles/

und die entsprechenden Seiten unserer Behörden: https://www.hamburg.de/coronavirus

und: https://www.hamburg.de/bsb/13679646/corona-faqs

auf dem Laufenden.

Es wäre schön, wenn diese Maßnahmen dazu führen würden, dass im Februar der Präsenzunterricht an Hamburgs Schulen wieder aufgenommen werden kann.

Wir danken für Ihre Unterstützung!

Geben Sie aufeinander acht und bleiben Sie gesund!

Abfrage über die Präsenz an der Schule für die Zeit vom 18.01.2021 – 31.01.2021

Datenschutz bei Videokonferenzen und beim Informationsaustausch über digitale Plattformen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

coronabedingt wird der Unterricht in den nächsten Wochen nicht im Präsenzunterricht (Unterricht in der Schule) stattfinden können.

Von daher wird der Informationsaustausch und der Unterricht auch über digitale Medien (Onlinekonferenzen, Padlet…) stattfinden. Dies ist für viele noch Neuland und ungewohnt.

Deshalb möchte ich hier die für uns besonders wichtigen Punkte hervorheben und nicht nur auf die zu beachtende Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verweisen.

  • Ein Mitschnitt ist nicht zulässig, ohne, dass alle daran Beteiligten ihre Einwilligung dazu geben!
  • Heimliche Mitschnitte des nicht öffentlich gesprochenen Wortes sind ebenso strafbar wie deren Gebrauch und Weiterleitung an Dritte.
  • Zum Schutze aller Beteiligten scheuen wir uns nicht, im Falle der Missachtung der DSGVO, rechtliche Schritte einzuleiten.

 

Ferner bitten wir Sie zu bedenken, dass der normale Präsenzunterricht im geschützten Bereich Schule stattfindet. Dabei agieren die Schülerinnen und Schüler von Eltern unbeobachtet. Viele Schülerinnen und Schüler fühlen sich unwohl, wenn Eltern beim Unterricht (sei es analog oder digital) zusehen.

Um unseren Kindern die Sicherheit und die gewohnte Umgebung des Präsenzunterrichts auch beim Onlineunterricht zu ermöglichen, bitten wir Sie um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit: Geben Sie Ihren Kindern die Möglichkeit, sich ohne Ihre permanente Beaufsichtigung mit der Klasse und den Lehrkräften austauschen zu können. Natürlich können Sie bei technischen Problemen gerne helfen.

 

Ich danke für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

 

Christoph Serrer

Schulleiter

Datenschutz bei Videokonferenzen und beim Informationsaustausch über digitale Plattformen

 

Christoph Serrer

Schulleitung

Hamburg, den 03.01.2021

Dringender Apell von der Behörde an die Eltern: Behalten Sie bitte Ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause!
Vom 04.01.2021 bis mindestens 15.01.2021 wird die Präsenspflicht für alle Hamburger Schülerinnen und Schüler weiterhin aufgehoben!

Liebe Eltern,

die Schulbehörde hat entschieden, dass aufgrund der Entwicklung der Infektionszahlen in den ersten zwei Schulwochen nur ein eingeschränkter Präsenzunterricht und Fernunterricht für die Kinder gewährleistet wird. Die Regelung für die zwei verbleibenden Wochen im Januar wird nach der Ministerkonferenz bekannt gegeben.

In den Schulen sollen in diesem Zeitraum die Kontakte deutlich eingeschränkt werden. Kinder sollen in dieser Zeit, wann immer möglich, zu Hause betreut werden.

Unseren diesbezüglichen Elternbrief, die 2. Schulwoche betreffend, finden Sie hier: Elternbrief zum Schulstart 2021 und Abfrage_ Befreiung vom Präsenzunterricht vom 11.01.2021 – 15.01.2021

Bitte beachten Sie: Ab dem 16.12.2020 müssen auch die Grundschulkinder eine Mund- Nasen- Bedeckung im Unterricht und auf dem Gelände tragen!

Liebe Eltern, bitte beachten Sie, dass der Anmeldezeitraum zur Vorschule bzw. 1 Klasse des Schuljahres 2021/2022 am 22.02.2021 endet.

Bekanntmachung über die Anmeldung der Schulanfängerinnen und Schulanfänger 2021

Bekanntmachung Vorschulklassen 2021_2022

Bekanntmachung über das Vorstellungsverfahren der Viereinhalbjährigen im Schuljahr 2020_21

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesundes und schönes Jahr 2021!
Geben Sie aufeinander acht und bleiben Sie gesund!

Hamburg, den 15.12.2020

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie unsere Abfrage über die Teilnahme am Präsenzunterricht, die Bedingungen unter denen er stattfindet und den Elternbrief für Reiserückkehrer!

Urlaubsrückkehrer Anlage (002)

Elternbrief zum Ende des Kalenderjahres 2020

Abfrage_ bezüglich der Teilnahme am Präsenzunterricht

Weitere Informationen zum Umgang an unserer Schule mit dem Coronavirus (u.a. Hygienepläne, Flyer zum richtigen Lüften, Informationen zu Reiserückkehrern …) finden Sie hier:

Corona

Informationen unserer Behörde zum Thema „Corona“ finden Sie hier: https://www.hamburg.de/coronavirus

Liebe Eltern, anbei eine Infografik über den Umgang mit Erkältungssymptomen

https://schule-cranz.hamburg.de/wp-content/uploads/sites/51/2020/10/infografik-grundschulen.pdf

Aktuelle Elternbriefe des laufenden Schuljahres finden Sie hier:

Elternbriefe des Schuljahres 2020/2021

Nun zum aktuellen Geschehen unseres Schullebens:

Hamburg, den 01.12.2020

Liebe Eltern,

da die Weihnachtszeit bevorsteht, möchte ich Sie kurz über die Annahme von Geschenken informieren.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit unserer Arbeit zufrieden sind. Immer wieder möchten Kinder und Eltern dies auch ausdrücken und ihrer Lehrerin, ihrem Lehrer oder der Sekretärin etwas schenken.

Für uns als Beschäftigte der BSB gibt es Gesetze, die regeln, was wir annehmen dürfen oder nicht. Daran müssen wir uns halten. Bitte schauen Sie dazu in den diesbezüglichen Elternbrief. Annahme von Geschenken 2020_2021 

Unser Elternrat hat sich konstituiert. Folgende Personen sind in diesem tätig und übernehmen folgende Aufgaben:

  • Im Schuljahr 202020/2021 setzt sich der Elternrat unserer Schule aus folgenden Mitgliederinnen/Mitgliedern zusammen:
  • Den gleichberechtigten Vorstand des Elternrats bilden Frau Köpcke und  Frau Sporleder-Will
  • Frau Reche ist unsere Abgeordnete im Kreiselternrat.
  • Weitere Mitglieder des Elternrats sind
  • Frau Blumenberg
  • Herr Eren
  • Herr Oueslati
  • Frau Ressel
  • Frau Sietas
  • Frau Zilius
Ersatzmitgliederinnen sind Frau Möller und Frau Wiemer.
Mehr über die wichtige Tätigkeit des Elternrats erfahren Sie hier.
  • Frau Rehder, unsere langjährige Schulsekretärin verließ unsere Schule am 30.09. 2020 und geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Über viele Jahre war Frau Rehder nicht nur unsere Sekretärin, sondern ebenfalls die gute Seele unserer Schule. Kinder tröstete sie, Eltern stand sie mit Rat und Tat zur Seite und ihr freundliches Wesen sorgte stets für eine angenehme Athmosphäre im Schulbüro.

Mit Herzblut und mit Expertise war Sie über lange Jahre die erfolgreiche Leiterin der Mini-Stippvisite und brachte mit Ihren Theaterater- und Chorkindern manch gelungene Aufführung auf die Cranzer Schulbühne, die uns noch lange im Gedächtnis bleiben.

Ich bedanke mich stellvertretend für uns alle bei Frau Rehder für Ihr Engagement und Ihre erfogreiche Tätigkeit an unserer Schule.

Wir alle wünschen Ihr alles Gute auf Ihrem weiteren Lebensweg und hoffen, dass sie unserer Schule auf die eine oder andere Art erhalten bleiben wird!

  • Ich freue mich, dass ich Frau Corinna Marquart ab sofort als unsere neue Schulsekretärin an unserer Schule begrüßen darf! Ich wünsche ihr ein gutes Ankommen an unserer Schule und ein erfolgreiches Arbeiten.Die passende weiterführende Schule für die eigenen Kinder zu finden, ist für Eltern keine leichte Aufgabe.
  • Unter folgendem Link https://www.hamburg.de/weiterfuehrende-schulen/ finden Sie nähere Informationen unserer Behörde, die Sie dabei unterstützen sollen  und eine informative Präsentation, die auch auf unserem 1. Elternabend der 4. Klasse vom Schulleiter gezeigt und mit den Eltern besprochen wurde.

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Homepage der Kita Este GmbH: www.kitaeste.de

Die Seite wird ständig aktualisiert!

GBS Verlängerung Schuljahr 2020-21

GBS-Vertrag Kita Este Feb2020

Am 24.10.2019 fand in der Zeit von 15:15 Uhr – 16:00 Uhr ein „Pädagogischer Nachmittag“ zum Thema „Gewalt und Medienkonsum“ an unserer Schule statt. Unser COP4U, Herr Ternité berichtete dabei von seinen Erfahrungen aus der Praxis. Mehr dazu erfahren Sie aus der sich unten befindenden Einladung. Ein reger Austausch der teilnehmenden Eltern mit unserem COP4U rundete den gelungenen Nachmittag ab!

Unsere Elternratsvorsitzenden, Frau Erben (bis zum Schuljahresende 2019/2020) und Frau Sporleder -Will, nahmen am 02.09.2019 als unsere schulische Vertreter am diesjährigen Senatsempfang für engagierte Elternvertreterinnen und Elternvertreter unseres Senators, Ties Rabe, im Hamburger Rathaus teil.

Wir freuen uns, dass ehrenamtliche Elternarbeit in schönem Rahmen gewürdigt wurde.

Um den Übergang von Klasse 4 nach Klasse 5 erfolgreich zu bewältigen, können Sie gerne unsere diesbezügliche Seite aufrufen.

Gut gelaunt ins neue Schuljahr…

Die Klasse 3 hat sich mit WARLI-Figuren beschäftigt, die gemeinsam feiern und tanzen.

Wieviel Freude und mit welch großem Erfolg unsere Schülerinnen und Schüler im Kunstunterricht unter der Anleitung Frau Bodes diese Arbeit gestalteten, sehen sie in der nachfolgenden Bildergalerie. Die Werke schmücken nun unsere Präsentationswand in der Pausenhalle und erfreuen Eltern und Kinder gleichermaßen

  • Am Dienstag, den 17.06.2019, fand um 09:00 Uhr unser diesjähriges JeKi-Konzert statt.  Unter der Leitung Frau Stölkens, unserer JeKi-Koordinatorin und Familie Gagarin, unserer Instrumentallehrkräfte, erfreuten unsere Schülerinnen und Schüler unsere Schulgemeinschaft mit diversden musikalischen Darbietungen. Es ist schön zu sehen, wie ernsthaft und zugleich mit wieviel Freude unsere Jungen und Mädchen das Konzert aufführten. Ein herzlicher Dank geht an die Akteure und an frau Stölken und Familie Gagarin für die Vorbereitung und Durchführung dieses musikalischen Highlights!
  • Am Mittwoch, den 29.05.2019, fanden, unter der Leitung Frau Heinrichs, die diesjährigen Bundesjugendspiele statt.
  • Am Dienstag, den 03.09.2019, fand an unserer Schule der Themenelternabend „Wie schütze ich mein Kind vor Missbrauch?“ statt. Die „theaterpädagogische werkstatt“ war bei uns zu Gast und präsentierte in Zusammenarbeit mit „Dunkelziffer e.V.“ in der Zeit von 20:00 Uhr – 22:00 Uhr ein Theaterstück zum Thema: „Mein Körper gehört mir!“. Die Teilnahme war kostenlos!  In diesem Schuljahr wird die „theaterpädagogische werkstatt“ unseren Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 4 das Theaterstück ebenfalls im Unterricht vorstellen. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem sich unten befindlichen Einladungsschreiben. Mehr dazu finden Sie unter dem Reiter „Gewaltprävention„, der viele unserer Aktivitäten auflistet, die an unserer Schule stattfinden, um Schülerinnen und Schüler zu einem verantwortungsvollen Miteinander zu befähigen.

Den Elternvertreterinnen/Elternvertretern und sämtlichen Gruppen und Gremien unserer Schulgemeinschaft, deren gute Kooperation die Basis für das Gelingen des neuen Schuljahres ist, sei schon im Voraus für diese wichtige Unterstützung gedankt.

Wir sind froh und stolz, die begehrten Siegel, „Umweltschule Europas/ Internationale Nachhaltigkeitsschule“ und „Internet-ABC-Schule-Hamburg“ verliehen bekommen zu haben.

Internet-ABC-Schule Hamburg

Auszeichnung Umweltschule in Europa und Internationale Nachhaltigkeitsschule

Diese Auszeichnungen dokumentieren unsere gute diesbezügliche Arbeit und würdigen die Aktivitäten unserer Lehrkräfte und unserer Schülerinnen und Schüler.

Auf unserer letzten Schulkonferenz vom 06.06.2019 wurde einstimmig eine Veränderung unsereres Leitbildes beschlossen. Die Betonung der Gewaltprävention und des Kinderschutzes wurde in unser Leitbild aufgenommen. Es lautet nun:

„In der Schule Cranz sind alle Kinder in ihrer Einzigartigkeit und Besonderheit willkommen. Sie ist ein Ort, an dem Kinder unterstützt, gefördert und in der Entfaltung ihrer Persönlichkeit gestärkt werden. Wir lernen in einem vertrauten Umfeld in gegenseitiger Achtung und Toleranz. An unserer Schule wird jede Form von Ausgrenzung und Gewalt abgelehnt.

  • Unser Schulverein hat, um die Schulwegsicherheit unserer Schülerinnen und Schüler weiter zu unterstützen, im Anschluss an den Zu-Fuß-zur-Schule“-Tag einen „Streetbuddy“, ein kindergroßes gelbes Plastikmännchen, das die Autofahrer zur Vorsicht und Aufmerksamkeit mahnen soll, vor unserer Grundschule aufgestellt. Lesen sie bitte hierzu den Artikel im Elbe Wochenblatt vom 10.04.2019 Zu Fuß macht Schule (siehe Link).

Ein herzlicher Dank geht an unseren Schulverein für diese gelungenen Aktion!

  • Unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 und 4 beschäftigten sich zur Osterzeit, unter Anleitung Frau Pruchners, mit dem Nassfilzen. Sehen Sie selbst, welch tolle Werke dabei entstanden sind.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

  • Erst vor kurzem fand unser Kooperationsangebot mit der KVG, die „Busschule“ statt, bei der es darum geht, dass es unseren Mädchen und Jungen gelingen soll, sich sicher mit dem Bus fortzubewegen.
  • Aus aktuellem Anlasse weise ich erneut darauf hin, dass der Parkplatz unserer Schule in der Zeit bis 16:00 Uhr ausschließlich von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Schule genutzt werden darf, auch im Interesse der Schulwegsicherheit unserer Kinder. Bitte nehmen Sie unseren diesbezüglichen Elternbrief vom 17.04.2019 zu Kenntnis (siehe Downloadbereich).

          Auf dem Weg zur Umweltschule fand am 14.02.2019 die feierliche Baumpflanzung statt.

Was im Vorfeld derselben  nötig waren erfahren Sie hier, wie Frau Pruchner, unsere Fachleiterin Sachkunde und federführend beim Projekt Schulgarten, ausführlich berichtet.

    .

  • Im Rahmen der Raumkonzeptgestaltung unserer Schule sind die die Pausentische ergänzt, verändert worden. Ein herzlicher Dank geht an den Ganztagesausschuss und an Herrn Neumann, der mit Rat und Tat zur Seite stand.
  • Unsere Schule ist als Umweltschule zertifiziert. Unser Ziel ist es, Themen der Umwelt und des Klimaschutzes nachhaltig in den Schulalltag zu verankern. Uns ist es wichtig, dass Schülerinnen und Schüler die Bedeutung von Klimaschutz und Umwelt für unser Überleben auf diesem Planeten erkennen.

In diesem Rahmen gab es Anfang November im Fach Sachunterricht einen Projekttag (09:00 Uhr – 12:00 Uhr) unter dem Motto „Klimafrühstück“ jeweils für die 3. Klasse (06.11.2018) und die 4. Klasse (01.11.2018) geben. Mehr darüber erfahren Sie hier.

 

Unter anderem finden Sie dort einen interessanten Artikel Frau Pruchners zu den  Schulfofkreidebildern.

    Zum Themenbereich: „Der Beruf des Garten- und Landschaftspflegers“ war auf unserer Präsentationswand in der Pausenhalle eine Ausstellung der Klassen 2 und 3 mit dem Titel: „Ich gestalte ein Gartenbeet“ zu sehen. Im fächerübergreifenden Unterricht entstanden unter der Leitung Frau Pruchners viele schöne Werke.

 

  • Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass sich das Unternehmen DERICHEBOURG Atis GmbH entschieden hat die Hamburger Abendblatt Lese-Patenschaft an unserer Schule zu verlängern.

Unsere Schülerinnen und Schüler sagen: „Herzlichen Dank!“

 

Unser aktuellster Elternbrief ist vom 02.10.201928.10.2020

Wir bitten um Beachtung der folgenden Informationen!

  • Elternbriefe des laufenden Schuljahres finden Sie hier. Den aktuellsten Elternbrief vom 02.10.2019 finden Sie zusätzlich im unteren Downloadbereich.
  • Nach diesen Informationen aus unserem Schulleben möchte ich Sie noch auf das stets aktuelle Angebot hinweisen, dass Sie als Eltern jederzeit, unabhängig von den Lernentwicklungsgesprächen, gerne einen Termin mit den Lehrerinnen und Lehrern vereinbaren können, um sich über die Lernentwicklung, den Lernstand und die soziale Entwicklung Ihres Kindes zu informieren. Nutzen Sie auch in diesem Schuljahr diese Gelegenheit!

Ihr Schulleiter

Christoph Serrer

 

Brief zur gesunden Ernährung

Aufenthalt auf dem Schulgelände

Einladung zum JeKi-Konzert 2019

Schulparkplatz

14.12.17 Annahme von Geschenken

GBS Informationen für BUT anspruchsberechtigte Familien

Bürozeiten: